Holistische Arbeitsweise

Schon Aristoteles lehrte, dass das Ganze mehr ist als die Summe der Teile. So bilden Körper, Geist und Seele eine Einheit und sind untrennbar miteinander verbunden. Ich möchte Pferdemenschen ausbilden die in der Lage sind, ganzheitlich zu denken und damit selbstständig und in Eigenverantwortung ihre Entwicklung zu gestalten. In der holistischen Denkweise richtet man seine Aufmerksamkeit nicht nur auf ein fokussiertes Detail oder Problem, sondern auch auf den Kontext und die Prozesse und Beziehungen, in denen es sich befindet.  Es bedeutet, die Verbundenheit von allem mit allem mit einzubeziehen. Das bedeutet für mich als Ausbilder nicht stur an einem Konzept oder Ablauf festzuhalten, sondern intuitiv und flexibel Lernprozesse zu begleiten und zu fördern. Es bedeutet einen sicheren Raum zu öffnen, in dem der Lernende, die Möglichkeit hat, sich selbst mit dem Pferd auszuprobieren und mit Erfahrungen zu experimentieren. Es bedeutet Fehler zuzulassen und immer wieder reinzuspüren und den Lernen zu ermutigen sich zuzumuten. Die Pferde zeigen uns, wie es geht, denn sie spiegeln uns immer als "Ganzes" und das Gefühl, dass wir ihnen vermitteln.


 

 

 


 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Jenny Becker libertyranch.jb@gmail.com Tel 0177/5768946